Eine sichere Schnullerkette basteln.

Dieser Text dient zur Hilfestellung und Ideengebung um eine für Babys sichere Schnullerkette zu basteln, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit noch soll er die eigene Verantwortung eines jeden Bastler aufheben. Einige wichtige Punkte sollen dennoch vorgestellt werden.

Die maximale Länge einer Schnullerkette

Eine Schnullerkette darf nur 22cm bzw. 220mm lang sein. Gemessen wird vom unteren Ende des Befestigungsclips bis zum äußersten Ende der Befestgungseinrichtung für den Schnuller, egal ob es nun eine Schlaufe aus Schnur oder ein spezielles Befestigungsteil ist. Gemessen wird unter leichtem Zug auf die Kette. Das heißt das der Befestigungsclip fixiert wird und mit etwas Zug auf die Kette dann die Länge gemessen wird. So soll erreicht werden das die Kette auch tatsächlich in ihrer vollständigen Länge gemessen wird.

Das Prozedere soll verhindern, das eine Schnullerkette zu lang wird und somit ein Strangulationsrisiko für das Kind darstellt.

Verschluckbare Kleinteile

Von einer Schnullerkette darf sich kein (kleines) Teil ablösen, da dieses zu einer Gefahr für Babys werden kann. Wenn ein Baby ein kleines Teil verschluckt, kann es zur Erstickung des Kindes führen!

Somit ist es von großer Wichtigkeit die Schnullerkette vor ihrer letzlichen Verwendung einem Haltbarkeitstest zu unterziehen. Mit kräftigem Zug (lt. der entsprechenden Industrienorm mit einem Zug von ziemlich genau 9kg, überprüfbar beispielsweise mit einer geeigneten Federwaage/Sackwaage) soll an jedem einspannbarem Teil gezogen werden um zu sehen ob sich ein Teil ablöst.

Falls sich ein Teil ablöst, sollte die Schnullerkette in keinem Fall einem Baby gegeben werden. Auch beschädigte Schnullerketten sollten im Allgemeinen keinem Kleinkind gegeben werden.

2.1 Vermeidung einer Ablösung von kleinen Teilen

Oft lässt es sich schon durch die Konstruktionsweise verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.